Hauptinhaltsbereich

Hausmüll, also alles, was nicht den Abfallsorten Glas, Papier, Wertstoffe, Biogut oder Elektrogeräte zugeordnet werden kann, gehört in die graue Hausmülltonne.

Ca. 248 kg Hausmüll erzeugt jeder Berliner pro Jahr. Jetzt stellen Sie sich mal vor, man würde das Berliner Olympiastadion dreimal füllen. Dann haben Sie ungefähr die Menge von ca.1,2 Mio. Tonnen Hausmüll und gemischtem Siedlungsabfall, die jährlich anfallen. Und davon wird ein großer Teil im Müllheizkraftwerk Ruhleben thermisch verwertet werden. Anschließend wird daraus Strom und Wärme für Berlin.

Das ist Hausmüll:

  • Hygieneartikel und -papiere, Windeln, Tierstreu
  • Geschirr, Spiegel- und Fensterglas
  • Staubsaugerbeutel, Kehricht (Fegereste)
  • verschmutzte oder beschichtete Papiere, Folien, Fotos
  • Tapetenreste, eingetrocknete Farben
  • Asche und Aschenbecherinhalt

Großartiges Angebot: Wenn mal etwas mehr anfällt, beispielsweise nach einer Party oder bei Renovierung, kann eine Zusatzabfuhr gebucht werden. Oder Sie kaufen den BSR-Müllsack für 6 € inkl. Abholung.

Eigenheimbesitzer und Geschäftskunden bestellen hier die Hausmülltonne.

MHKW

Müllheizkraftwerk

So wird aus Abfall Strom und Wärme für Berlin.

Mehr zum Müllheizkraftwerk

Abfuhrkalender

Abfuhrkalender

Wann werden eigentlich die Mülltonnen abgeholt?

Hier gehts zum Abfuhrkalender